PALAU – Hai-life im Shark-Sanctuary

Nach vielen Tauchgängen in Musandam und Ägypten ohne einen einzigen Hai gesehen zu haben machte ich mich auf die Suche nach einem Ziel mit Hai-Garantie – wenn es diese denn wirklich gibt.

Und sie gibt es…

Da es sich bei den Gewässern rings um Palau um das erste Haischutzgebiet weltweit handelt, geben diverse Tauchführer das richtige Versprechen ab: „Kein Tauchgang ohne Hai“.

Lediglich bei 1 von 18 Tauchgängen hatten wir keine Haisichtung in unser Logbuch einzutragen. Ansonsten Haie satt – bis zu 12 Stück (vornehmlich Graue Riffhaie) gleichzeitig am Tauchplatz „Blue Corner“ – teilweise nur eine Armlänge entfernt.
Darüber hinaus Mantas im „German Channel“ und im „Ulong Channel“.

Interessant, wenn auch für mich zu diesem Zeitpunkt ungewohnt, ist das Tauchen mit Riffhaken. Gegen die Strömung an die Steilwand herankämpfen, den Riffhaken im Fels einhängen und – falls nach dem ganzen Stress und dem Aufblasen des Jackets noch etwas Luft übrig ist – das Treiben ringsum genießen während man hofft, dass der Riffhaken den Belastungen auch wirklich Stand hält.

Palau ist sicherlich eines der Großfisch-Paradiese für Unterwasser-Fotografen schlechthin. Meine Ausbeute hielt sich leider dennoch in Grenzen, da dieser Urlaub der Erste mit meiner neuen Unterwasser-Kamera war – ein Lesen der Bedienungsanleitung vorab hätte wohl nicht geschadet (aber das ist ja nur etwas für Frauen); für ein paar Schnappschüsse hat es aber doch gereicht…

Ein Grund wieder zu kommen, um eine bessere Ausbeute an Bildern zu erhalten…

Verantwortlich für den tollen Urlaub waren unter Anderem

RCF_Logo_fin_blue und Fish ´n fins, mit denen ich getaucht bin…

Fotos

Mehr Haie? Schaut nach unter Marsa Alam. Dort gibt es den Longimanus zu sehen…

This article has 2 comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *