Stockholm

Kurzentschlossen trieb es uns über das Osterwochenende 2010 in die schwedische Hauptstadt.
Meine Höhepunkte, die ich während der 2,5 Tage in und um Stockholm erleben durfte:

Gamla Stan


Auf der Insel Stadsholmen findet man die Altstadt Stockholms: Gamma Stan.
Stunde um Stunde könnte ich durch die engen Gassen in diesem wundervollen Stadtteil laufen um mich an den, in erdtönernen Farben gehaltenen Häusern satt zu sehen.

Junibacken


In diesem Museum auf der Halbinsel Djurgarden fühlt man sich schnell in die Kindheit zurück versetzt.
Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Karlsson vom Dach und die Kinder aus Bullerbü – alle kann man sie sehen in der Miniaturwelt, die 1996 eröffnet wurde.

eine Fahrt durch die Schärenwelt


Angeblich 30.000 Schären, Inseln und Felsen verteilen sich im Stockholmer Schärengarten.
Das ist doch allemal eine Schifffahrt wert.

ein Absacker in der ICEBAR


So überlaufen, dass man Tage im Voraus den eigenen Besuch buchen muss und dann in einem Zeitfenster von 30 Minuten seinen Wodka für teueres Geld trinken darf.
Dennoch – wenn es schon die Chance gibt bei Minusgraden einen Absacker trinken zu dürfen, nimmt man diese gerne wahr.

Fotos

Mehr Bilder aus Skandinavien findest Du z.B. hier beim Schlittenhundefahren in Tromsö.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *