Der Isaan, das unbekannte und unberührte Thailand…

Der Isaan ist meine zweite Heimat – unmittelbar nach dem Saarland – für das Jahr 2018.
Beim Isaan (auch Isan) handelt es sich um den nordöstlichen Thailands, der sich von der Phetchabun Hochebene bis an die Grenzen von Laos und Kambodscha erstreckt. Als ärmste Region Thailands ist diese Gegend vornehmlich von Landwirtschaft geprägt, nach und nach ziehen aber größere Projekte, wie z.B. die Windindustrie, ein.

Thailand Isaan Dan Khun Thot Elefantentempel

Isaan – kleine Thailänderin am Elefantentempel in Dan Khun Thot

Von Bangkok kommend, fühlt man sich hier auf jeden Fall um Jahre oder auch Jahrzehnte zurückversetzt. Alles ist noch ein bißchen langsamer und einfacher als im Rest des Landes und vor allem in der Hauptstadt Bangkok.
Auch auf den Tourismus bezogen hinkt der Isaan dem restlichen Thailand noch gewaltig hinterher. Nicht viele Farangs finden bislang den Weg in diese Region, die ihren ganz eigenen Reiz bietet.

Thailand Isaan LKW handmade Eigenbau Huai Bong

Isaan – LKW Marke Eigenbau

Zum einen lohnt sich der Besuch verschiedener Tempel, aber auch die Natur mit einer bunten Vogel- und Reptilienwelt und das typische, wenn auch einfachere Thai-Leben zu erleben, machen den Isaan interessant.

Einer der eigenwilligsten Tempel im Isaan könnte der

Elefantentempel bei Dan Khun Thot


sein.
Richtig echte Elefanten gibt es beim Elefantentempel nicht. Aber der Tempel selbst ist einem, wenn auch überaus farbenfrohem, Elefanten nachempfunden.
Den Elefantentempel findet man einige wenige Kilometer westlich von Dan Khun Thot, welches wiederum eine knappe Autostunde nordwestlich von Nakhon Ratchasima (Korat) entfernt ist.

Thailand Isaan Elefantentempel in Dan Khun Thot

Isaan – Elefantentempel in Dan Khun Thot

Ich bin mir gar nicht sicher, ob der Elefantentempel selbst wirklich ein reiner Tempel oder mehr eine Art „Buddhismus-Schulungszentrum“ ist. Wenn man den Tempel, der in einen See gebaut ist, kommend über die Brücke betritt, findet man zunächst eine große Halle vor, in der sich auch ein Buddha befindet. Von dort kann man dann über einen langen, gebogenen Weg hinauf in den ersten Stock gehen. Der gesamte Weg ist von Wandbildern gesäumt – die Erklärungen sind jedoch ausschließlich in thailändischer Sprache.
Im Untergeschoss ist eine hypermoderne Halle, die ebenfalls mehr den Flair einer Ausstellungshalle vermittelt.

Thailand Isaan Dan Khun Thot Elefantentempel

Isaan – Elefantentempel in Dan Khun Thot

Wenn man den Elefantentempel außen umrundet, sieht man viele nachmodellierte Szenen, deren Sinn sich mir aber leider nicht erschloß.
Neben dem eigentlichen Elefantentempel ist ein weiterer, kleinerer und hölzerner Tempel, der der eigentliche Tempel zu sein scheint.
Ganz sicher bin ich mir mit meiner Theorie nicht, ich konnte bis jetzt aber auch keine weiteren verbindlichen Infos finden und bekommen. Vielleicht weiß der ein oder andere von Euch mehr über den Elefantentempel.

Komplett anders gebaut ist

der weiße Tempel (Wat Luang Phor Toh) bei Sikhio in Korat


den man von Saraburi kommend einige Kilometer vor Korat Stadt (Nakhon Ratchasima) an der linken Straßenweite findet.
Wenn einem der Elefantentempel als etwas „kitschig“ (ich mag es) vorkommen kann, dann ist der weiße Tempel einfach klassisch schön (zumindest von außen).

Thailand Isaan der weiße Tempel bei Korat Nakhon Ratchasima

Isaan – der weiße Tempel bei Korat / Nakhon Ratchasima

Wie auch den Elefantentempel kommt man zu diesem Tempel über eine Brücke, die über einen kleineren, künstlichen See führt. Ein schmalerer Flur führt zur Haupthalle, in der ein recht großer, goldener Buddha thront, der aber ordentlich ernst schaut.
Von außen noch perfekt, ist innen im Tempel nicht alles super gerade – dennoch bietet er eine tolle Atmosphäre.

Wenn man Flora und Fauna sehen und erleben will, ist im Isaan sicher der Khao Yai Nationalpark die erste Anlaufstation – nicht zuletzt, weil man diesen Park auch für einen Tag von Bangkok aus erkunden kann. Eine bunte Tierwelt (wenn man nicht gerade auf Elefanten und Tiger hofft) kann man aber auch anderweitig im Isaan erleben. Immer mal wieder huschen Echsen (die die Farbe von blau über grün bis rot oder braun wechseln können) durch die Gegend, mit viel Glück kann man eine Kobra sehen und, wenn man die richtigen Bäume gezeigt bekommt hat man auch die Möglichkeit die wunderschönen

Halsbandsittiche im Isaan


zu sehen.

Thailand Isaan Natur Vögel Halsbandsittiche

Isaan – Halsbandsittiche

Eine thailändische Kollegin, ihrerseits Vogelliebhaberin, zeigte mir den ein oder anderen Ort, an dem man die farbenfrohen Halsbandsittiche und mit etwas Glück auch andere Vögel finden kann. Tatsächlich hatten wir zumindest mit den Halsbandsittichen Glück. Wir kamen nicht all zu nahe an die relativ scheuen Vögel ran, so dass auch mein 500er Zoom-Objektiv an seine Grenzen kam. Es war aber ein schönes Erlebnis diese Vögel in freier Natur sehen und erleben zu können.

Tierwelt im Isaan Nakhon Ratchasima Korat Gecko Tokeh blau

Tierwelt im Isaan / Nakhon Ratchasima (Korat)

Die

Amphibienwelt und Reptilienwelt im Isaan


ist ebenfalls mannigfaltig: Echsen (teils blau bis türkis, teils grün), die extrem lauten Tokeh (die mehrfach hintereinander ihren Namen schreien), Schlangen, Frösche, Kröten…

Isaan Thailand Echse wechselt Farbe lizard changing colors

Isaan – Echse, die die Farbe wechselt

Tierwelt im Isaan Nakhon Ratchasima Korat blaue Echse blue lizard

Tierwelt im Isaan / Nakhon Ratchasima (Korat)

Isaan Thailand Echse lizard rohr wohnen

Isaan – „Zimmer mit Aussicht“ oder auch „My home is my castle“

Speziell die Frösche und Kröten haben ein hartes Leben im Isaan. Nachts laufen die Thais, mit Heimleuchte ausgestattet, am Straßenrand entlang und fangen alles ein, was denn Froschähnliches gerade über die Straße springt.
Ich wage gar nicht darüber nachzudenken, wie viele Frösche dort täglich in Kochtöpfen landen.

Tierwelt im Isaan Nakhon Ratchasima Khorat (Korat) Kroete

Tierwelt im Isaan / Nakhon Ratchasima (Korat)

Also heißt es, Augen aufhalten im Isaan – es gibt einiges Tierisches zu entdecken, wenn man nur etwas Glück hat.

Nach einem ereignisreichen Tag kann man den Abend auf dem

Nachtmarkt in Nakhon Ratchasima (Korat)


einläuten.

Nachtmarkt im Isaan Nakhon Ratchasima Korat Khorat

Nachtmarkt im Isaan / Nakhon Ratchasima (Korat)

Der dortige Nachtmarkt findet jeden Abend statt, er ist riesig, sauber und bietet alles, was das Herz begehrt.
Man kann essen (auch Heuschrecken), Klamotten und Schuhe kaufen (darunter auch Thai-„Adiletten“ mit Kürbis, Wassermelone und allen sonstigen Verzierungen), Haustiere erwerben (erschreckender Weise auch Huskies bei 40 Grad im Schatten)…

Nachtmarkt im Isaan Nakhon Ratchasima Korat Khorat

Nachtmarkt im Isaan / Nakhon Ratchasima (Korat)

Es gibt wohl kaum etwas, was es nicht gibt auf diesem Nachtmarkt…

Ebenfalls in Korat Stadt ist der

Höhlentempel Wat Payat


Wir erreichten den Wat Payat erst am späten Nachmittag, nachdem er schon geschlossen war.
Ein netter Herr öffnete uns dennoch das Tor, ließ uns auf das Gelände und zeigte uns bereitwillig alles was wir sehen wollten.
Angeblich sind die Stalaktiten im Wat Payat von einem früheren echten Höhlentempel, welcher Straßenbauarbeiten zum Opfer fiel.

Thailand Isaan Höhlentempel Tempel cave temple wat payat

Isaan – Höhlentempel Wat Payat in Korat Stadt

Der Tempel wurde dann in der Stadt Korat (Nakhon Ratchasima) neu gebaut und die Mönche brachten ihre Höhle einfach mit.
Ob die Geschichte stimmt, weiß ich nicht. Auf jeden Fall verbreitet der Höhlentempel eine nette Atmosphäre.

Einen richtig historischen Tempel kann man in

Phimai


finden.

Thailand Isaan Khmer Tempel temple in Phimai

Isaan – der Khmer Tempel in Phimai

Die Ruinen von Phimai sind ein richtig kleines Angkor.
Fast 1000 Jahre alt sind die Gebäude im Geschichtspark von Phimai schon und sehen noch erstaunlich gut aus.
Klar, es ist nicht so spektakulär wie Angkor und bei weitem nicht so riesig. Dennoch ist die beschauliche, kleine Anlage einen Besuch wert.

In Phimai findet man ferner den angeblich gröten Banyan Tree in Thailand oder besser gesagt das Wurzelwerk, was von ihm noch übrig ist. Hoch ist er nicht, der Banyan Tree, aber in den Wurzeln versteckt findet man einen Tempel, Sitzbänke mit Tischen und Wege, um im Schatten spazierengehen zu können.

Wenn man Vögel mag und wieder etwas Natur erleben möchte, kann man sich aufmachen nach

Tha Luang


Um einen riesigen See haben sich viele Vogelarten angesiedelt: Webervögel, Reiher, Bienenfresser, Eisvögel…

Thailand Isaan Ta Luang goldener Webervogel asian golden weaver

Isaan – Webervogel

Isaan Thailand Bienenfresser bee-eater ta luang vogel korat

Isaan – Bienenfresser

Um nahe an die Tiere ran zu kommen, am besten im Auto sitzen bleiben und durch das offene Fenster fotografieren. Die Tiere sind dann kaum noch scheu, da sie den Mensch im Auto scheinbar nicht mehr wahr nehmen.
Neben den Vögeln kann man toll das Treiben der Fischer und Bauern, die ihre Wasserbüffel grasen lassen, erleben.
Tha Luang war für mich das Paradebeispiel für das schöne und einfache Leben im Isaan.

Und jetzt ein paar Bilder zum Erlebten.
Zum Vergrößern einfach anklicken und Dia-Show starten…

Fotos

Lust auf mehr Natur im Isaan?
Dann ab in den Khao Yai Nationalpark.

Thailand Khao Yai Nationalpark Nashornvogel

Khao Yai Nationalpark – Nashornvogel

Gerne könnt Ihr unten auch Eure Erfahrungen zum Isaan als Kommentar hinterlassen.
Bei Fragen helfe ich gerne weiter, so gut es geht…

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *