MARATUA – Tauchen im Paradies

Noch ist die Anreise auf die Inseln Nunukan- und Nabucco-Island im Maratua-Atoll etwas beschwerlich – Flug nach Singapur, ein weiterer Flug nach Balikpapan auf Borneo, dann Inlandsflug nach Berau, Transfer zum Hafen (oder so etwas ähnliches) und schließlich 3 Stunden mit dem Speedboot auf eine der beiden Inseln. Ein Flughafen auf Maratua, den man direkt von Balikpapan erreichen kann, ist zum Glück aktuell im Bau.

Wenn man dann, nach ca. 32-stündiger Anreise aus Deutschland mit den Worten „Der Weg ins Paradies ist halt etwas länger“ begrüßt wird stellt man sofort fest dass diese Aussage für „Überwasser“ in jedem Fall stimmt.

Die Bestätigung für „Unterwasser“ muss bis zum nächsten Morgen warten – aber dann gleich beim ersten Tauchgang: Pygmäen-Seepferdchen, Nacktschnecken, Garnelen, Krabben und die allgegenwärtigen Schildkröten. Und das Beste: Dieses Portfolio wiederholt sich nahezu bei jedem Tauchgang  –  nicht zuletzt Dank meines Guides Kepri, der wirklich alles findet, was es zu finden gibt.

So wie die Insel Nunukan ein traumhaftes Tauchgebiet für den Makro-Bereich ist, so ist das 30 Bootsminuten entfernte Nabucco-Island mit seinem „Big Fish Country“ bekannt für Haie und die standorttreuen Barrakudas. Trotz extremer Strömung, die wir um Neumond hatten (ein Wunder, dass der Riffhaken gehalten hat) blieb ich meiner Serie treu, nicht besonders viel Glück mit Haien zu haben – einige Sichtungen relativ weit entfernt im Blau, das war’s. Umso mehr Glück hatte ich dagegen mit dem stationären Barrakuda-Schwarm. Mehrfach konnten wir, bei zu diesem Zeitpunkt glasklarem Wasser, in den Schwarm hineintauchen – ein unglaubliches Erlebnis bei geschätzten 2000 – 4000 Tieren.

Der Weg ins Paradies ist halt etwas länger – aber er lohnt sich allemal!

Wie nahezu alle Tauchurlaube haben wir wieder bei rcf-reisen gebucht.

RCF_Logo_fin_blue

Fotos

Eine vergleichbare Farbenpracht Unterwasser findest Du in Bali – Der Osten.

Oder hast Du Lust auf Nabucco-Island über Wasser?

This article has 10 comments

  1. Ursula Wichert Reply

    Hi, Ralph!
    Was für unglaublich schöne Bilder es geworden sind – und bei den meisten war ich hier dabei!
    Ohne Dich und unseren Guide hätte ich so manches mit meinem „bloßen“ Auge gar nicht entdeckt!
    An die meist starke Strömung erinnere ich mich genau – und auch daran, welche Mühe ich deshalb hatte, als Buddy in Deiner Nähe zu bleiben, während Du diese Fotos machtest!!!
    Herzliche Grüße
    auch an Deine sympathische Frau, deren Namen ich leider vergessen habe!
    Ursula aus dem Rheinland

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *