Mandarinenten in Saarlouis

Die Mandarinente (Aix galericulata) ist eine ursprünglich in Ostasien beheimatete Vogelart aus der Familie der Entenvögel (Anatidae). Sie gehört wie die Brautente zur Gattung Aix. In Europa gibt es vereinzelt verwilderte Parkpopulationen, die aus Gefangenschaftsflüchtlingen entstanden sind. Als Ziergeflügel ist diese Ente sehr beliebt. In ihrem ursprünglichen Verbreitungsgebiet dagegen sind die Bestände rückläufig und gelten als teils bestandsgefährdet – so beschreibt Wikipedia die Mandarinenten.

Einige Exemplare solcher „Gefangenschaftsflüchtlinge“ haben sich Ende 2016 im Saaraltarm in Saarlouis niedergelassen und sind dort zu richtigen Stars geworden.
Wir hatten bei unserem ersten Versuch (am 23.12.2016) die Mandarinenten in Saarlouis zu finden zwar kein tolles Wetter, aber immerhin gleich das Glück, dass sie da waren…
Fünf Mandarinenten gaben uns die Ehre und verloren nach und nach die Scheu… :)
2 Stunden verbrachten die Enten mit uns und anderen Besuchern und Fotografen.

Am 30.12.2016 hatten wir es nochmals versucht. Lediglich 2 Mandarinenten waren an diesem Nachmittag anzutreffen. Diese beiden lieferten dennoch ein witziges Spektakel ab, als sie sich nicht allzu trittsicher auf der teils zugefrorenen Saar bewegten.

Fotos

Mehr Bilder zum Saarland könnt ihr hier finden: Homburg oder verschiedene Ausflugsziele

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *