Das „Abklappern“ von Rooftop Bars kann in Bangkok schon fast zu einer Sucht werden.
Hier ist mein persönliches Ranking…

Die Sky Bar des Lebua Hotels im State Tower


Unter dem „Dome“ des Lebua Hotels befindet sich neben mehreren Restaurants (wie z.B. dem Sirocco als höchst gelegenem Freiluft-Restaurant der Welt) im 63sten Stock auch die Sky Bar, „the most stunning rooftop bar you’ll ever see“…

Man muss sie erlebt haben, die Sky Bar des Lebua, wenn es auch nicht wirklich gemütlich dort ist.
Überall steht Personal, das einen darauf hinweist, wo man stehen darf und wo nicht, dass man bitte langsam und vorsichtig die Treppe hinunter oder hinauf gehen solle, da man sonst fallen könne und gibt sonstige „wertvolle“ Hinweise und Tipps; etwas bevormundet kann man sich dort schon fühlen.
Dennoch…
…die Aussicht und das (Hollywood-)Flair macht das Alles wieder wett:
Etwas Prunk kombiniert mit bunten Farben und einer Portion Kitsch und als Sahnehäubchen die Mega-Aussicht auf Bangkok => da gibt man doch gerne mal umgerechnet circa 15 Euro für ein Bierchen aus…

Da geht es schon um einiges gemütlicher und entspannter in der

Rooftop Bar des Indigo Hotels


zu.
Das „Char“ befindet sich im 26sten Stock des Indigo Hotels an der Wireless Road und zu meinem persönlichen Glück nur 2 Gehminuten von meinem (Teilzeit-)Arbeitsplatz am All Seasons Place entfernt.
Das Char ist nicht so spektakulär wie die Sky Bar des Lebua, dafür einfach gemütlich…
Man kann in der 1. Reihe entweder in kleinen „Abteilen“ sitzen, die, nur durch eine Glaswand abgetrennt, eine herrliche Sicht auf Bangkok freigeben; alternativ gibt es noch „Thekenplätze“, die dieselbe Aussicht bieten…

Das

Red Sky


ist im Centara Grand Hotel untergebracht, direkt beim Central World Shopping Center.
Man fährt mit dem Fahrstuhl zum Umsteigen in den 23sten Stock, von dort dann weiter in den 55sten.
Hier angekommen ist zunächst ein Open-Air-Restaurant (unter dem farbig illuminierten markanten Rundbogen) von dem wiederum eine Glastreppe in den 56sten Stock führt. Für das Begehen dieser Glastreppe muss man schwindelfrei sein, da sie direkt am Rand des Hochhauses entlang führt. Die Sky Bar, die man nun erreicht, bietet dann einen beeindruckenden 360-Grad-Panorama-Blick über Bangkok.
Dies ist aber noch nicht alles: Über ein paar weitere Stockwerke gelangt man mit einem Glasaufzug in eine zusätzliche Rooftop Bar, die ganz oben auf dem Centara ist.
Auf die Red Sky Rooftop Bar sollte man in jedem Fall hoch: Sie ist (2017) recht neu und stylisch, die Aussicht ist genial, sie ist nicht so übervoll wie die des Lebua-Hotels und die Preise sind, wenn auch nicht gerade billig, im Vergleich immer noch moderat.

Die Moon Bar auf dem Banyan Tree


ist allein schon wegen der 360° Rundum Sicht, die man vom 61sten Stock aus genießen kann, ein Muss.
Die Preise sind auch dort eher gehoben und der Platz um die Bar sehr beengt, dafür ist die Atmosphäre verglichen zur Sky Bar des Lebua ungezwungener. Bislang war ich nur dort um etwas zu trinken, aber, wenn ich mal reich bin, sollte es definitiv auch mal ein Abendessen im Vertigo Restaurant, gleich neben der Moon Bar, sein…

Octave Rooftop Bar


Oben, im 49sten Stock des Marriott Hotels Sukhumvit, ist in der Octave Rooftop Bar wieder eher das „gemütliche“ Trinken angesagt. Mehr Bar als Restaurant, viele Sitzplätze in der ersten Reihe, eine stylische Theke und vergleichsweise humane Preise machen das Octave zu einer netten Alternative etwas außerhalb…

Das

Above Eleven


liegt über der Sukhumvit Rd., Soi 11 im 33. Stock des Fraser Suites und bietet alles was eine Rooftop Bar so bieten sollte. Man kann gemütlich an kleinen Tischen an einem Glasgeländer direkt am „Abgrund“ sitzen und die (unserem Geschmack nach) ziemlich ausgefallene Speisekarte genießen.
Das Above Eleven bietet eine tolle Aussicht auf die Skyline von Bangkok und die Preise sind ebenfalls hoch aber noch im Rahmen.

Das Three Sixty des Millenium Hilton Hotels


Wie der Name schon vermuten lässt, bietet das Three Sixty ebenfalls einen 360-Grad-Panoramablick und zwar vom 32sten Stock des Millenium Hilton Hotels. Das Besondere am Three Sixty ist, dass es auf der westlichen Seite des Chao Phraya Flusses liegt und einen spektakulären Blick über den Fluss auf die Skyline von Bangkok liefert.

AmBar


Die AmBar gehört zum Four Points by Sheraton und ist an der Sukhumvit Road zu finden.
Da gerade mal im 8ten Stock angesiedelt, kam bei mir das richtige Sky Bar-Feeling in der AmBar nicht auf.
Das Essen war bei unserem Besuch nicht unbedingt der Renner.

Fotos

Übrigens:
Vornehmlich lasse ich mich von dieser Seite durch die Welt der Rooftop Bars leiten.
Wollt Ihr mehr von Bangkok und Umgebung sehen?
Bilder zum Maeklong Railway Market findet Ihr hier und
Wissenswertes zu Amphawa dort

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *